Behandlungsspektrum

Haut

Entfernung von Hauttumoren

Durch Neubildung von Gewebe auf der Haut oder in diversen Hautschichten entstehen Hauttumore. Zahlreich treten gute, oder auch bösartige Haut Zellmutationen auf. Es ist meine Aufgabe, beide Tumortypen zu unterscheiden und mit den bestmöglichen Mitteln gegebenenfalls zu entfernen.

 

Weichteile Hauttransplantationen (Hautdefekte)

Die Transplantation von Haut zur Deckung von Hautdefekten, wie zum Beispiel Verbrennungen, chronischen Wunden oder Verätzungen, wird Hauttransplantation genannt. Im Grunde ist die Haut dazu in der Lage, sich selbst zu regenerieren und Wunden mit Gewebe zu ersetzen. Doch bei größeren Verletzungen oder auch bei verschiedenen Grunderkrankungen ist dieser Vorgang sehr langwierig. Die Hauttransplantation ist daher eine Alternative zur Wundheilung bzw. zum Wundverschluss.

 
Lokale Lappenplastiken (Haut-/Weichteildefekte)

Haut-/Weichteildefekte, die durch Hauttransplantationen nicht verschlossen werden können, sind durch Lappenplastiken korrigierbar. Das Ziel dieser chirurgischen Methode ist es, die Deckung und Unterfütterung des Defekts zu erreich. Der Vorteil der Lappenplastik ist der, dass sie sich durch sehr gute Farb- und Texturübereinstimmung mit der Umgebung des Defektes auszeichnet.

Dr. Bärbel Jonke

Ambulanz der Privatklinik Villach 

(1. Stock mit dem Aufzug)

Dr. Walter-Hochsteiner-Straße

9594 Villach

Kärnten | Österreich

 

+43 4242 3044 3450

info@handchirurgie-kaernten.com

 

Außerhalb der Ordinationszeiten & in Notfällen:

+43 680 5595270

 

Termin  Ordination